Studerus Technology Forum

Rückblick TEFO´15

Am 19. November fand im Mövenpick Hotel Zürich Regensdorf das sechste Studerus Technology Forum (TEFO) statt. Mit über 400 teilnehmenden Fachhändlern und IT-Entscheidern aus KMUs war der Event ausgebucht. Das TEFO‘15 setzte auf den bewährten Mix aus nachhaltiger Wissensvermittlung, Praxistipps und Networking und deckte von Security über WLAN und Switch bis hin zu LTE alle Sparten der Netzwerkwelt ab.

Individuelle Zeitung und mobile Plattformen mit TEFO-News

Zu Beginn des TEFOs erhielt jeder Teilnehmer eine personalisierte Zeitung, auf der das individuelle Programm abgebildet war. So konnten die Teilnehmer in Ruhe in den Tag starten und bei Kaffee und Gipfeli die Zeitung durchblättern. Die einzelnen Tracks konnten zudem via Smartphone über eine mobile Plattform aufgerufen werden. Bei aktivierter Ortung via GPS wurden die Teilnehmer bereits bei der Anreise darüber informiert, wie weit sie noch vom TEFO entfernt waren. Am Event selber wurde ausserdem fleissig getwittert, was über grosse Screens im Foyer verfolgt werden konnte.

 

Fulminanter Auftakt und Keynote „Cyberspionage“

Das Forum wurde dieses Jahr durch den Entertainer Martin O. eröffnet, der die Gäste mit seiner akrobatischen Stimmleistung zum Staunen brachte und auf den Tag verteilt noch diverse weitere Showeinlagen zum Besten gab. Nach der offiziellen Begrüssung durch Managing Director Frank Studerus übernahm die Moderatorin Aileen Zumstein das Wort. Gekonnt führte sie durch das Programm und kündigte den ersten Keynote-Vortrag zum Thema Cyberspionage an.

 

Der Referent Walter Sprenger, CEO der Compass Security, erläuterte die Hintergründe und Gefahren von Cyberattacken und zeigte geeignete Sicherheitsmassnahmen auf. „Die Schweiz ist mindestens genauso gefährdet wie jeder andere Staat und die Frage ist nicht mehr, wann wir Opfer eines Cyberangriffs werden, sondern wann wir merken, dass wir eines sind“, so das Fazit des Referenten.

 

Im Anschluss an diesen spannenden Vortrag verteilten sich die Teilnehmer auf die verschiedenen parallel stattfindenden Fachreferate zu den Themen IT-Security, VoIP, Rechtskonformer IT-Einsatz, WLAN, Datenarchivierung und Output-Management.

 

Die Automatisierung der Gesellschaft und 3D-Rundumsicht

Nach einem reichhaltigen Lunch-Buffet und dem Austausch mit Kollegen und Ausstellern fanden sich alle Teilnehmer erneut im Hauptsaal ein, wo der zweite Keynote abgehalten wurde. Dr. Dirk Helbing von der ETH Zürich beschrieb die zunehmende Digitalisierung der Gesellschaft und präsentierte auf anschauliche Art und Weise daraus resultierende mögliche Zukunftsszenarien. Gemäss Helbing befinde sich die Industrie in einem harten Überlebenskampf, da immer mehr Dinge automatisiert seien. Es werde daher allerhöchste Zeit, die Big-Data-Mengen zugunsten aller zu nutzen und eine digitalisierte Demokratie aufzubauen, so die Überzeugung des Professors für Computational Social Science.

 

Nach diesem eindrücklichen Referat und mit spannenden Inputs im Gepäck begaben sich die Teilnehmer anschliessend wieder in die verschiedenen Säle, um an den von ihnen gewählten Vorträgen rund um Next-Generation-Firewalls, WLAN, IPTV, Netzwerküberwachung, Virtualisierung und Hospitality teilzunehmen. Ein weiteres Highlight des Tages war der Stand von 3D360.ch, wo die Teilnehmer die Möglichkeit hatten, mit einem speziellen Brillengehäuse kombiniert mit einem Smartphone in die 3D-Welt einzutauchen. Um auch zuhause die virtuelle Welt zu erleben, erhielt jeder Teilnehmer als Abschiedsgeschenk eine 3D-Brille aus Karton, ein sogenanntes Google Cardboard.

 

Verleihung Studerus Projekt-Award

Nach dem letzten Referate-Block fand die Verleihung des begehrten Studerus Projekt-Awards statt. Nominiert waren drei Netzwerkprojekte, die nach den Kritikpunkten Einzigartigkeit, Innovation und Kundennutzen beurteilt wurden. Der Jurypreis ging an das Projekt «ZyXEL Tunnel im Tunnel» der deep AG, die für den Bau des neuen Albulatunnels das gesamte Baudorf vernetzte. Die Gunst der TEFO-Teilnehmer und somit den Publikumspreis für sich gewinnen konnte das WLAN-Projekt «ZyXEL und das Blindenheim» der Comtool GmbH. Frank Studerus, Managing Director der Studerus AG, überreichte den glücklichen Gewinnern den ansehnlichen 3D-Laser-Glasaward persönlich.

 

Reger Austausch und Besuch der Ausstellung

Der TEFO-Tag endete mit einem ausgiebigen Networking-Apéro, bei dem die Teilnehmer und Referenten nochmals die Gelegenheit hatten, sich auszutauschen und den Tag Revue passieren zu lassen. Die folgenden zehn Aussteller waren dabei mit einem Stand vertreten und präsentierten attraktive Produkte und Dienstleistungen: Alltron, ARP, ARTEC, Graphax, Mitel, peoplefone, Schneider Electric, Snom, Swico und UPC Cablecom.

 

Bis bald am TEFO 2016

Mit mehr als 400 Besuchern war das Technology Forum auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg. Gabriela Müller, Marketing Director der Studerus AG, zieht ein positives Fazit: „Wir haben viele positive Rückmeldungen seitens der Teilnehmer und Aussteller erhalten! Einige haben sich den Termin für das nächste TEFO sogar bereits im Kalender eingetragen. Wir freuen uns, dass das TEFO über die vielen Jahre zu einem festen Bestandteil des ICT-Jahreskalenders geworden ist.“ Das Datum für das Technology Forum 2016 ist auch bereits bekannt, es wird am 24. November 2016 erneut in Regensdorf stattfinden.

Facts & Figures
  • 19. November 2015 im Mövenpick Hotel Regensdorf
  • über 400 Teilnehmer
  • Twitter-Hashtag: #tefo15

 

Keynote-Speaker
  • Walter Sprenger, CEO Compass Security
  • Dr. Dirk Helbing, Professor ETH Zürich

 

Studerus Projekt Award 2015

 

Preis der Fachjury:
deep AG, Chur

 

Publikumspreis:
Comtool GmbH, Bern

 

TEFO'15 Fotoshow

Ein Rückblick in Bildern.

 

 

Statements und Tweets

 

Ich war das erste Mal hier und bin begeistert von der Komplexität der Themen. Ich habe mich für ein paar schwierigere Referate angemeldet und bin sehr zufrieden mit dem Fachwissen, das ich übermittelt bekommen habe.

Sylvia Meyer, H+Mmusic Meyer & Partner

 

 

Der heutige Tag war sehr interessant. Es hat spannende Themen gegeben und die Leute waren freundlich wie immer. Ich war schon einige Male am TEFO und finde den Anlass nach wie vor sehr gut. Man bekommt eine gute Übersicht über verschiedene Themen und dank der verschiedenen Anwendungsbeispiele weiss man nachher, wo man für eigene Projekte und Installationen ansetzen muss. Auch das Rundherum mit den verschiedenen Ausstellern, die ihre Produkte zeigen, gefällt mir sehr gut.

Tassos N. Kitsakis, Macintosh Konzepte

Ich bin jetzt schon zum sechsten Mal am TEFO dabei und finde es wie immer exzellent. Das TEFO gehört jedes Jahr zu meinem Standardprogramm.

Andreas Schneider, Intersys AG

 

 

Alle Jahre wieder! Ich bin seit dem ersten TEFO dabei und komme immer wieder, das sagt glaube ich schon relativ viel aus. Die Vorträge sind wie immer sehr spannend.

Roger Walde, Rowa Computer AG

 

 

Es werden oft Themen behandelt, die ich kenne oder mich selber gerade beschäftigen und es ist sehr spannend zu hören, wie andere das machen.

Stefan Grimm, Vectoris AG

 

 

Ich bin das erste Mal am TEFO und sehr positiv überrascht, vor allem auch wegen der grossen Themenvielfalt. Man kann das Programm selber zusammenstellen, das ist sehr positiv, weil ja nicht jeden das Gleiche interessiert.

Rolf Urech, Stiftung Satis

 

 

Sponsoren

Alltron AG | www.alltron.ch

Die Alltron AG mit Sitz in Mägenwil AG beliefert den Schweizer Fachhandel und fokussiert in der Distribution auf die konvergierenden Elektroteilmärkte IT, Consumer Electronics, Telco und Elektro. Insgesamt sind mehr als 70'000 Produkte ab dem eigenen, hochmodernen Logistikzentrum in Willisau LU lieferbar. Von Studerus wurde Alltron 2015 innerhalb des Partnerprogramms als «ZyXEL Preferred Distributor» zertifiziert.

ARP Schweiz AG | www.arp.ch

Die ARP Gruppe mit Hauptsitz in Rotkreuz (Schweiz) gehört zu den führenden europäischen Online-Anbietern für die Beschaffung von IT und Zubehör. ARP steht für höchste Servicequalität und Liefertreue.

ARTEC IT Solutions AG | www.artec-it.de

Die ARTEC IT Solutions AG ist führender Hersteller für digitales Informationsmanagement, "BIG DATA", globale Suche, eDiscovery, Datensicherheitslösungen, Business Intelligence, Archivierung und zuverlässige Massenspeicherlösungen. Im Mittelpunkt stehen dabei die sichere, rechtskonforme und wirtschaftliche Recherche, Wiederherstellung und Aufbewahrung von relevanten Informationen im Unternehmen.

Graphax AG | www.graphax.ch

Graphax gehört zu den führenden Schweizer Anbietern innovativer Technologien, die ein intelligentes Dokumentenmanagement, die Bewirtschaftung ganzer Druckerflotten sowie die Steuerung von In- und Output-Prozessen ermöglichen. Mit den zusätzlichen Business-Lösungen von Graphax IT Services werden Kunden im KMU-Segment zusätzlich IT-Dienstleistungen im Abo-Modell angeboten, welche üblicherweise aufgrund ihrer Komplexität nur Grossunternehmen vorbehalten sind.

Mitel | www.mitel.ch

Mitel hat den in der Schweiz gut etablierten Hersteller Aastra per Anfang 2014 übernommen. Mitel ist ein weltweiter Anbieter für Geschäftskommunikationssysteme, die Mitarbeiter, Partner und Kunden auf einfache Weise in Verbindung bringen – überall, jederzeit und auf allen Geräten, von den kleinsten bis zu den größten Unternehmen. Angesichts des umfassendsten Portfolios der Branche und eines optimalen Pfads zur Cloud bietet Mitel Kunden eine maximale Auswahl an Möglichkeiten. Mit einem kumulierten Jahresumsatz von mehr als 1 Milliarde USD, 60 Millionen Kunden weltweit und dem größten Marktanteil in Westeuropa ist Mitel deutlicher Marktführer im Bereich Geschäftskommunikation.

peoplefone AG | www.peoplefone.ch

Peoplefone AG bietet Dienstleistungen für die Internet-Telefonie sowie Hardware an. Durch Fokussierung und kontinuierliche Optimierung der VoIP-Plattform gewährleisten sie Geschäfts- und Privatkunden Stabilität und Qualität, kombiniert mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Jede Firma, jedermann soll flexibel von überall, jederzeit, bequem und einfach, günstig telefonieren!

Schneider Electric | www.schneider-electric.ch

Schneider Electric ist weltweit tätiger Spezialist in Energiemanagement und Automation. Der Elektrotechnikkonzern ist führender Technologiepartner für integrierte Lösungen in den Märkten Zweck- und Wohnbau, Industrie und Maschinenbau, Energie und Infrastruktur sowie Rechenzentren und Datennetzwerke. Dazu gehören Lösungen zur unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV), energieeffiziente Präzisionskühlungsgeräte, Rack-Systeme, Sicherheits- und Überwachungssoftware für die physikalische Infrastruktur sowie Design- und Management-software. Zur Schneider Electric Gruppe in der Schweiz gehören die Unternehmen Schneider Electric (Schweiz) AG und Feller AG sowie die Technologie-Marken APC und Gutor Electronic.

snom technology AG | www.snom.com

snom gehört seit der Gründung 1996 in Berlin zu den Pionieren der IP-Telefonie und entwickelt seitdem immer wieder neue innovative und hochwertige Lösungen. Besonderen Wert legt snom auf sichere, funktionale und haltbare Produkte – Qualität, auf die Sie sich verlassen können.

Swico | www.swico.ch

Swico ist der Verband der ICT-Anbieter sowie weiterer verwandter Branchen in der Schweiz. Er setzt sich als Unternehmensverband für die Interessen seiner Mitglieder in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ein und bietet ihnen überdies eine breite Palette von Business-Dienstleistungen.

upc cablecom business | www.upc-cablecom.biz

upc cablecom business setzt seit 1999 Massstäbe im Schweizer Telekom-Markt. Deren Kommunikationslösungen für Unternehmen überzeugen durch Qualität, Verfügbarkeit und Preis-Leistungs-Verhältnis. Viele Aufträge und Projekte realisiert upc cablecom business gemeinsam mit profilierten nationalen und internationalen Lösungspartnern.